expand

VdH-News

Nachrichten aus dem Vereinsleben.

Von den und für die Mitglieder des VdH Geisenheim.

Bitte beteiligen auch Sie sich aktiv und senden Sie interessante Artikel an den Webmaster..

 

Heute fand die traditionelle Himmelfahrtswanderung des Vdh Geisenheim e.V statt.

Einige Vereinsmitglieder wanderten mit ihren Hunden durch den schönen Geisenheimer Wald. Nach der 10 km Wanderung wurde gemeinsam auf dem Vereinsgelände gegrillt. Der Tag war sehr schön und alle hatten ihren Spaß, sodass der Tag in schöner Erinnerung bleiben wird.

Himmelfahrtswandern1 2019

 

Himmelfahrtswandern2 2019

 

Biologieunterricht vor Ort: Besuch aus der Emily-Salzig Grundschule auf dem Hundeplatz Geisenheim

Innerhalb der Unterrichtsreihe „Haustiere“ stellten die Schülerinnen und Schüler der Klasse Flexi A und D der Emily-Salzig-Schule viele Fragen zum Thema „Hund“. Was lag also näher, als den Verein der Hundefreunde Geisenheim zu besuchen und sich dort über Hundehaltung und Hundeverhalten informieren zu lassen.

Am vergangenen Donnerstag wanderten die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Lehrerinnen nach Marienthal zum Gelände des Vereins, wo sie von Mitgliedern und Hunden herzlich begrüßt wurden. Nach einem ausgiebigen Frühstück erfolgte die Aufteilung in kleinere Gruppen, in denen die Kinder z. Bsp. Interessantes über die Hundesprache erfahren konnten und was es bedeutet, einen Hund als Familienmitglied aufzunehmen: nämlich viel Spaß beim Spielen, Herumtollen und gemeinsamem Sport, aber auch das Aufbringen von Zeit, Geduld und Geld für die Erziehung und die Erfüllung der besonderen Bedürfnisse eines Hundes.

Gerade für diejenigen, die eher ängstlich im Umgang mit Hunden sind, weil sie wenig Erfahrung oder sogar eine negative Situation erlebt haben, war dieser Vormittag eindrucksvoll, da sie miterleben konnten, dass man durch die eigene Körpersprache das Verhalten eines Hundes beeinflussen kann.

Kinder und Hunde hatten offensichtlich viel Spaß miteinander: Hunde sind gute Kumpel und Streicheleinheiten und Leckerli sind bei den meisten Vierbeinern sehr beliebt.

Dass Lernen an einem anderen Ort sehr hilfreich ist, zeigt die Aussage eines Schülers, der zunächst sehr ängstlich gewesen ist, zum Schluss aber sogar einen Hund streichelte und meinte: „Ich glaube, ich habe heute ein bisschen die Angst vor Hunden verloren.“

 

Familienfeier des Vereins der Hundefreunde Geisenheim

Der Einladung zur schon traditionellen Familienfeier am vergangenen Samstag waren viele aktive und passive Hundefreunde mit ihren Partnern und Kindern gefolgt.

Nach einer herzlichen Begrüßung begann der Rückblick auf das Vereinsleben im Jahr 2018. Es wurde an die Kreismeisterschaft THS beim HSV Gensingen erinnert: obwohl dieser 13. Mai verregnet war, konnten von unseren Teams drei 1. und ein 3. Platz belegt werden. Ende Mai, an Fronleichnam, fand ein Ausflug in den Tierpark Rheinböllen statt. Bei strahlendem Sonnenschein erlebten Mensch und Hund interessante Tierbegegnungen. Im Juni hatten wir Besuch des Kindergartens „Knirpsenland“ aus Marienthal. Die Kinder lernten zunächst etwas Theorie über den Umgang mit Hunden, danach konnten sie das Gelernte beobachten und Kontakt mit Hunden aufnehmen. Für den 1. Juli hatten wir eine Einladung des Marienheims erhalten, dort konnten wir einige Elemente aus der Gruppenarbeit und Sprünge über einen kleinen Hindernisparcour zeigen. Im August hatten wir eine vereinsinterne Fortbildung zum Thema Unterordnung, bevor am 16. September unsere diesjährige Begleithundprüfung anstand. Die Teilnehmer absolvierten erfolgreich ihre Prüfungsteile. Im anschließenden vereinsinternen Hindernislauf konnten die „Neulinge“ zum ersten Mal eine Wettkampsituation erleben. Ein echtes erstes Turnier fand am 3. Oktober beim VdH Kastel statt. Auch hier waren unsere Teams wieder sehr erfolgreich und so konnten wir sechs 1. Plätze und zwei 2. Plätze erreichen. Richtig kalt war es bei der Nachtwanderung Mitte Dezember. Sie führte uns zum Rothenberg und anschließend trafen wir uns zum Aufwärmen in gemütlicher Runde im Vereinsheim.

Neben den genannten Höhepunkten seien auch die wöchentlichen Übungsstunden donnerstags 17:30 Uhr, samstags 14:30 Uhr und sonntags 9:30 Uhr genannt, dazu kommen noch die Kurse für die Welpen und die Junghunde.

Den Abschluss des Rückblicks bildeten die Danksagung an alle, die mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement dies alles überhaupt möglich machen sowie die guten Wünsche für das Jahr 2019.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die Ehrung langjähriger Mitglieder: Es konnte einmal zum 40. Jubiläum gratuliert werden, zweimal zum 25. Jubiläum und einmal zum 10. Jubiläum.

Bilder und Filme, die die Ereignisse des vergangenen Jahres noch einmal lebendig werden ließen, rundeten den Abend ab.

Erfolgreiche Sachkunde- und Begleithundprüfungen beim VdH Geisenheim am 16.09.2018

Um 9 Uhr begann der Prüfungsvormittag mit der Begrüßung durch Prüferin Bettina Menk, sie ist Leistungsrichterin beim HSV-Rhein-Main. Sie versuchte uns die Aufregung und Befürchtungen bezüglich des Bevorstehenden zu nehmen, gab uns Tipps und betonte, dass vor allem die Zusammenarbeit im Mensch-Hunde-Team wichtig sei.

Erster Prüfungsteil war der Sachkundenachweis, den alle bestanden: Tania Kreuzberger, Sonja Prechtner, Tatjana Simon und Annette Zschätzsch.

Zum zweiten Teil, der eigentlichen Begleithundprüfung, hatten sich Anna Herner mit Lion, Sonja Prechtner mit Beppo, Tatjana Simon mit Muffin und Nadine Templin mit Kaya gemeldet. Claudia von Ameln mit Teddy und Markus Templin mit Vinod, die die Prüfung schon im vergangenen Jahr bestanden hatten, waren bereit, als Ersatzteams teilzunehmen. Etliche Vereinsmitglieder waren als Zuschauer und zur Unterstützung gekommen.

Zunächst erfolgte das Chipablesen durch die Prüferin, das alle Hunde ruhig und gelassen über sich ergehen ließen, auch wenn es `mal etwas länger dauerte, den Chip zu finden.

Das erste Prüfungsteam bestand aus Anna und Claudia. Anna war sehr erleichtert, als sie erfuhr, dass sie die Prüfung bestanden hatte. Die Prüferin hob hier vor allem die hohe Motivation und die große Aufmerksamkeit Lions hervor, die dieser während der gesamten Zeit gezeigt hatte.

Die Teilnehmer des zweiten Teams, Nadine und Sonja bestanden ebenfalls und bekamen das Prädikat „gut“. Hier lobte die Prüferin vor allem die gute Leinenführigkeit und die leichte Motivierbarkeit beider Hunde.

Das dritte Team, bestehend aus Tatjana und Markus, zeigte ebenfalls gute Leistungen bei der Unterordnung. Muffin, der eine wirklich gute Vorstellung gezeigt hatte, war wohl durch die am Platz herrschende Prüfungsatmosphäre etwas irritiert und lief zu seinem Frauchen. –Damit gilt die Prüfung leider als nicht bestanden.

Nach diesem Prüfungsteil zeigte uns Bettina Menk mit ihrer Hündin Dakota wie Motivation auch ohne Leckerli und Spielzeug leichter gelingen kann.

Der zweite Teil der Prüfung, die sogenannte Stadtprüfung, fand in Geisenheim am Lindenplatz statt. Alle Hunde zeigten, dass Fußgängern, Fahrradfahrern, Eistüten, Artgenossen und was sonst noch so in der Stadt auftauchen kann, mit Ruhe und Gelassenheit begegnet wird. So fand die Prüferin nur lobende Worte; Mängel konnte sie keine feststellen.

Am Ende der Prüfung verkündete sie die Ergebnisse, sie bescheinigte allen Teilnehmern ein gutes Verhältnis zum Hund, lobte die Vierbeiner als tolle Begleiter und gratulierte allen.

 

Das Mittagessen (Herzlichen Dank an Jonathan, unserem bewährten Grillmeister!!!) sorgte für eine willkommene Pause, nachdem die Anspannung nun endlich abgefallen war.

Im Anschluss fand ein Hindernislauf als Vereinsmeisterschaft statt. Hier war von Aufregung keine Spur mehr, hier überwog der Spaß am gemeinsamen Tun.

Zum Abschluss wurden die Urkunden für die Prüfungen und den Lauf verliehen. Nadine Templin mit Kaya erhielt den Vereinspokal für die beste Begleithundprüfung!

Alle Teilnehmer bedankten sich bei der Prüferin Frau Menk für das Mutmachen und die fairen und nachvollziehbaren Beurteilungen.

Ein großes Dankeschön sprachen die Teilnehmer aber vor allem den Trainerinnen Anna und Bettina für ihre Geduld und ihr Engagement bei der sehr guten Prüfungsvorbereitung aus. Auch an Mechthild ging ein Dank, sie wirkte vor allem im Hintergrund unterstützend.

Danke an alle, die immer wieder dazu beitragen, dass solche Ereignisse möglich sind und die dann zu einem schönen Erlebnis werden!

Annette Zschätzsch

Workshop mit Bernd Wirth – Jackpot für Hundeführer und Hund!

Am Sonntag, dem 12.08.2018 fand bei bestem Wetter von 9 Uhr bis 17 Uhr auf dem Übungsgelände des Vereins der Hundefreunde Geisenheim unter der Leitung von Bernd Wirth Ausbildungswart vom VdH Bingen-Kempten ein Seminar zum Thema Begleithundprüfung statt. Nach einer kurzen theoretischen Einführung nutzten alle Hundeführer die Möglichkeit, sich und ihren Vierbeiner vorzustellen und individuelle und zum Teil sehr originelle Trainingsvorschläge zu bekommen. Die 14 teilnehmenden Teams hatten viel Spaß und sind motiviert, ihre „Hausaufgaben“ zu machen. Das Gesellige kam auch nicht zu kurz, in den Pausen saßen alle zusammen und stärkten sich.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen Tag zu einem eindrucksvollen Erlebnis haben werden lassen!

 

Seminar am 12.8.2018.png1

Termine

THS-Übungsstunde
Donnerstag, 12. Dez. - 17:00 Uhr
Welpenstunde
Samstag, 14. Dez. - 12:30 Uhr
Junghundekurs
Samstag, 14. Dez. - 13:30 Uhr
THS-Übungsstunde
Samstag, 14. Dez. - 14:30 Uhr
freie Übungsstunde
Sonntag, 15. Dez. - 09:30 Uhr
THS-Übungsstunde
Donnerstag, 19. Dez. - 17:00 Uhr
Welpenstunde
Samstag, 21. Dez. - 12:30 Uhr
Junghundekurs
Samstag, 21. Dez. - 13:30 Uhr
THS-Übungsstunde
Samstag, 21. Dez. - 14:30 Uhr
freie Übungsstunde
Sonntag, 22. Dez. - 09:30 Uhr

Letzte Artikel